Erneuerung der Straßenbeleuchtung: Gemeinde Heroldstatt

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Daten-Empfänger Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Heroldstatt
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Umfassende Erneuerung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Heroldstatt – Umstellung auf LED – Lichttechnik – Förderung durch Projektträger Jülich mit 51.494 €

Die vorhandenen Straßenbeleuchtungsanlagen der Gemeinde Heroldstatt mit 252 Leuchten werden komplett durch neue LED-Anlagen mit Lichtmanagementsystem ersetzt. Der Umbau der Straßenlaternen ist für das laufende Jahr vorgesehen.

Die Lebensdauer von 100.000 Stunden der LED-Module verringern Wartungs- und Beschaffungskosten sowie die Betriebsführung. Quecksilberdampflampen, die im Ort noch vorhanden sind, haben einen hohen Blauanteil und locken somit Insekten und Fledermäuse an. Sie werden im Zuge der Erneuerung ersetzt. Die neuen LED-Leuchten haben eine andere spektrale Verteilung. Das Licht hat weniger Blauanteil, dafür mehr Rotanteil und wirkt sich dadurch günstig auf das Verhalten der genannten Tiere aus. Menschen empfinden dieses warme Licht mehrheitlich als angenehm.

Die neue LED-Anlage ist zukunftssicher, es lassen sich weitere Sensoren koppeln, eine Zentralsteuerung ist möglich.

Mit der Umstellung der Leuchtensysteme von Quecksilberdampflampen/Natriumdampflampen auf LED sind in Heroldstatt über 80 % an Stromersparnissen zu verzeichnen. Die durchschnittliche Amortisationsdauer bei Ersatz der insgesamt 252 Leuchtkörper liegt bei 9,805 Jahren und ist daher zu begrüßen.

Das Projekt wird mit Bundesmitteln gefördert. Die Gemeinde Heroldstatt hat am 07.07.2021 vom Projektträger Jülich – Forschungszentrum Jülich GmbH - einen Bewilligungsbescheid mit einer Förderung von 51.494 € erhalten. Der Bewilligungszeitraum ist vom 01.09.2021 bis 31.08.2022 datiert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Ganz besonders profitieren Heroldstatts Bürgerinnen und Bürger von dieser nachhaltigen und gleichzeitig klimabedeutsamen Maßnahme.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.