Rathaus Aktuell: Gemeinde Heroldstatt

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Heroldstatt
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
zum Ratsinformationssystem
Gebärdensprache

Neujahrsempfang 7. Januar 2024

Artikel vom 09.01.2024

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen im Neuen Jahr 2024! Ganz besonders grüße ich unseren Ehrenbürger Karl Ogger zu unserem heutigen Neujahresempfang, hier in unserer Berghalle. Es ist wieder ein sehr schöner Rahmen, den wir uns hier geben und dafür bin ich allen Akteueren sehr dankbar: zuallererst für den sehr schön gestalteten ökumenischen Gottesdienst, Ihnen lieber Herr Pfarrer Dr. Knöppler und Schwester Rita. Ebenso für die musikalische Umrahmung: vielen Dank für die wundervollen Klänge den Musikern unserer Trachtenkapelle Ennabeuren unter der musikalischen Leitung von Gerhard Rogg.

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir einen gigantischen Jubiläumsauftritt unserer Kinder des Kinderhauses. Liebe Schwester Tonia-Maria: ich freue mich sehr, dass Sie die Kinder und ihre Eltern und ihr Team dazu begeistert haben, heute ein Auszug dieses richtig tollen Auftritts noch einmal für uns alle aufzuführen.

Nun lade ich Sie ein: Heben wir das Glas und stoßen wir an, für ein zufriedenes und vor allem friedvolles Jahr 2024! Miteinander wollen wir das Neue Jahr begehen, als Gemeinschaft für unsere Gemeinde Heroldstatt! – In diesem Sinne ein herzliches Prosit Neujahr!

Mit einem gewissen Wehmut dürfen wir auf ein sehr beeindruckendes Jubiläumsjahr mit vielen tollen Veranstaltungen zurückblicken. Letztes Jahr, da schloss ich meine Neujahresansprache mit einem Zitat unseres Gemeinderats Dirk Süßmuth – in das neue Jahr möchte ich sehr gerne mit diesem Zitat starten: Wer „Wir“ sagt, ist Teil einer Gemeinschaft. Sie oder Er ist nicht allein, sondern ein kleines Zahnrad, ohne das das große Ganze namens Gemeinde nicht läuft.“

Hieran möchte ich sehr gerne anknüpfen und besondere Leistungen unserer Freiwilligen Feuerwehr für unsere Gemeinschaft hervorheben: Denn erst vor ein paar Wochen wurden seitens des Kreisfeuerwehrverbandes Herrn Hans Ruoß für seine 40-jährige Tätigkeit als Kassier im Feuerwehrausschuss die Ehrenmedaille in Gold und Herrn Gunter Pantel für seine 60-jährige Treue zur Freiwilligen Feuerwehr Heroldstatt die Ehrenmedaille in Silber verliehen. Und: Jeweils zwei Gruppen haben in etwa 80 Übungen ihren Leistungs- und Ausbildungsstand verbessert und das Leistungsabzeichen in Silber erhalten. Lieber Herr Kommandant Bröckel, bitte kommen Sie kurz mit Ihren Kameraden auf die Bühne – von Herzen danke ich Ihnen für Ihre jederzeitige Leistungs- und Einsatzbereitschaft – für Heroldstatt sowie der Menschen in der Raumschaft!

Ein weiteres Ehrenamt möchte ich heute ganz besonders hervorheben: unseren Gemeinderat! Die vergangenen 5 Jahre sind wie im Fluge vorübergezogen. In dieser Zeit haben wir sehr viele Planungen angestoßen und die allermeisten verabschiedet. Dabei waren die Rahmenbedingungen nicht gerade einfach und geprägt von mutiblen Krisen, wie man neudeutsch sagt. Erst von einer weltweiten Pandemie betroffen, dann von fürchterlichen Kriegen samt der angespannten Flüchtlingssituation, gefolgt von der fortwährenden Energie- und Klimakrise.

Viele Entscheidungen wurden in der vergangenen Legislaturperiode teilweise kontrovers beraten und schließlich demokratisch getroffen. Für Ihr Engagement am Ratstisch, im Rahmen der gemeindlichen Bürgerbeteiligung und für Ihre ganz persönliche Verantwortungsbereitschaft danke ich Ihnen, liebe Gemeinderäte im Namen der Gemeinde Heroldstatt sehr herzlich!

All die Maßnahmen im Landessanierungsprogramm, der Kanalsanierungen und dem Breitbandausbau sowie dem barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen haben wir in einem Gesamtplan auf den Weg gebracht.

Das Zauberwort scheint dabei das Wort „Synergien“ zu sein. Mit einer weitsichtigen Planung – Synergien und Zuschüsse in Millionenhöhe – können wir all diese Maßnahmen stemmen. Und damit ein umfassendes Pflichtprogramm mit wenigen freiwilligen Projekten verknüpfen. Doch immerhin – wir können uns das leisten: so darf ich schon heute vorwegnehmen: auch in 2024 werden wir als eine der wenigen Gemeinden im Alb-Donau-Kreis wieder einen ausgeglichenen Haushalt präsentieren.

Und natürlich gilt es, unsere öffentlichen Einrichtungen auch für die Zukunft zu erhalten: dazu zähle ich die Erweiterung des Kinderhauses ebenso wie die Sanierung unserer Berghalle.

Sie sehen, im Jahr 2024 werden wir so einiges bauen um so auch für die Zukunft gerüstet zu sein. Nochmals meinen herzlichen Dank an all jede, die sich für das Wohl unserer Gemeinde einsetzen!

Auch steht, wie Sie wissen, dieses Jahr turnusgemäß die Kommunalwahl wieder an. Sehr gerne werbe ich um Ihre Bereitschaft für den Gemeinderat zu kandidieren. Erstmals dürfen auch Jugendliche ab 16 in den Gemeinderat einrücken.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wenn Sie Lust haben, die Zukunft unserer Gemeinde aktiv mit zu gestalten, scheuen Sie sich nicht – kandidieren Sie als Gemeinderätin oder als Gemeinderat! Wir brauchen für die Zukunft eine verlässliche Kommunalpolitik – transparent, sachlich und ehrlich! Was wir wahrlich nicht brauchen, ist das großpolitische Gehabe bei uns hier in Heroldstatt!

Für 2024 wünsche ich Ihnen einen glücklichen Verlauf – bleiben Sie vor allem gesund!